Erste weiter auf Kurs

Nach dem knappen Erfolg gegen den Tabellenzweiten TG Konz (84:77 ) in der Vorwoche, gastierte der Spitzenreiter aus Kordel am vergangenen Wochenende in Bitburg. Die Jungs aus der Bierstadt waren das letzte Team das unsere Erste aus eigener Kraft überholen konnten.

Die mitgereisten Fans und der Anhang der Bitburger sorgten bereits vor Spielbeginn für eine besondere Kulisse. Vor vollem Haus übernimmt die Erste das Kommando. Mit dem ersten Wurf deutet sich an was sich auch in den vergangen Wochen bereits andeutet, Bene Hess schweißt den ersten Dreipunktwurf der Partie ein. Der Ball läuft gut durch die eigenen Reihen, durch gutes Passpiel gelangt der Ball häufig in Brettnähe wo vor allem Aaron Gillum hochprozentig abschließen kann. 13 seiner am Ende 30 Punkte erzielt er im ersten Viertel.

Mit einer 20:15 Führung geht man ins zweite Viertel. Der Ball läuft weiter gut durch die Kordeler Reihen, dies führt häufig zu offenen Würfen und einfachen Punkten, während Bitburg in der Offensive für jeden Punkt hart arbeiten muss und hauptsächlich dank eines stark aufgelegten James Lippert im Spiel bleibt. Dennoch steht es zur Halbzeit 48:38 für die Jungs von der Kyll.

Im dritten Spielabschnitt bekommen die Bitburger etwas mehr Zugriff aufs Spiel. Die Erste verliert etwas ihren Rhytmus und lässt den Bitburgern in der Verteidung zu viel Platz. Dies nutzten die Bitburger aus, die Versuchen ihre letzte Chance auf die Meisterschaft doch noch zu nutzen. Mit einem 14:4 Lauf beenden die Bitburger das dritte Viertel inklusive Buzzerbeater vom Parkplatz. Damit ist das Momentum auf ihrer Seite, die Halle hat sich in einen Hexenkessel verwandelt.

Schlussviertel 63:61 führt die Erste nach zwei Freiwürfen von Lippert steht es zum ERSTEN mal seit Spielbeginn wieder Unentschieden das Spiel droht zu kippen! Doch nach einem Korbleger ist es wie bereits in den letzten Spielen  der erfahrenste Spieler der Ersten der in der entscheidenden Phase die Nerven behält. Der Ball wird von Laudor aus dem Post auf den draußen sträflich allein gelassenen Bene Hess gepasst Dreier ...... Batsch. In der Defensive gelingt ein Stopp, der Ball wandert wieder zu Laudor in den Post, der findet Hess völlig blank an der Dreierlinie...Dreier... Batsch. Die Erste führt wieder mit acht Punkten. Ein Rückstand von dem sich die Bitburger nicht mehr erholen da wir auch die wichtigen Freiwürfe treffen. 82:78 gewinnen wir in Bitburg und sind nun Seit 10 Pflichtspielen ohne Niederlage beim "Lieblingsgegner".

 

Wir bedanken uns bei ALLEN Zuschauern die dieses Spiel zu einem ausergewöhnlichem Bezirksligaspiel gemacht haben. Bei dem TVB für dieses energische und hitzige Duell welches zu keiner Zeit unfair wurde.

BBF I : Gillum 30Pkt Hess 16 Laudor 12 D.Bär 10 Roth 6 Kilian 5 Jäkel 3 B.Bär 0

 

Durststrecke beendet

Am vergangenen Samstag konnte die Erste nach zwei Niederlagen in Serie endlich wieder einen Sieg einfahren.in den Spielen gegen die MJC III und den TSV II konnte man nach überzeugender Hinrunde nicht überzeugen. Beide Spiele gingen unnötigerweise verloren.

Am vergangen Samstag waren die alten Herren des TSV III zu Gast in Kordel. Im Hinspiel konnte die Erste sich erst nach Verlängerung durchsetzten. Dementsprechend motiviert ging man nicht nur wegen der zwei Niederlagen in dieses Spiel. Der Serienmeister der vergangenen Jahren ist egal in welcher Besetzung unangenehm zu spielen.

Die erste beginnt furios nach zwei Minuten ist der Gegner zur Auszeit gezwungen. Nach der Auszeit scheinen die Gäste des TSV wach zu sein, kämpfen sich zurück ins Spiel und gehen das ein oder andere mal in Führung. Wie in den vergangen Jahren ist das Spiel eher für die ausserordentliche Verteidigungsarbeit als für offensive Leckerbissen bekannt. zur Halbzeit steht es 33:30 für die Gäste des TSV. Nach der Halbzeit spielt die Erste besser und die Würfe finden auch den weg in den Korb. Das spiel bleibt dennoch eng mit einer 5 Punkte Führung geht die Erste ins Schlussviertel. Hier kann die Erste mit einem 15-2 Lauf den Deckel drauf machen und zum zweiten Mal nach der Saison 2013/14 beide Spiele gegen den TSV III gewinnen.

Dennoch wünschen wir dem Arg verletzungsgebeuteltem Konkurrenten aus Trier eine gute Restsaison und hoffen das Sie uns vielleicht ein bisschen unter die Arme greifen ins Sachen Meisterschaft ;-)

Am nächten Samstag (23.01) kommt es in Kordel zum Spitzenspiel gegen die TG KONZ. Die Konzer liegen Punktgleich mit der Ersten auf Platz zwei.

 

Erste weiter mit weißer Weste


Der TSV 2 hieß der Gegner der ersten Mannschaft am Samstagabend. Nach durchwachsenem Start in die Saison, sind die Gäste im laufe der Saison immer besser in Form gekommen. Die Erste konnte in diesem wichtigen Spiel auf alle Spieler zurückgreifen.

Von Beginn an untermauerten die Jungs zum TSV das sie nicht nach Kordel gekommen sind um die zwei Punkte freiwillig in Kordel zu lassen. Sie finden besser ins Spiel und können sich in der gut besuchten Kordeler Halle (Danke an alle die uns Unterstützt habenCool) schnell mit 15 zu 6 absetzten. Die Erste lässt zu viele einfach Würfe liegen und leistet sich unnötige Ballverluste. Am Ende des Viertels liegt die Erste mit 18 zu 10 hinten. Spätestens jetzt ist allen klar das wir es mit dem bisher stärksten Auftritt eines Gegners in eigener Halle zu tun haben. Zu Beginn des zweiten Viertel passiert nicht viel. Beide Teams neutralisieren sich gegenseitig. Doch dann zieht die Erste an, nach einem Block in der Defense wird der Gegenangriff mit einem 4 Punktspiel abgeschlossen. Eine Initialzündung, denn von hier an dominiert die Erste das zweite Viertel. Mit einem 24 zu 7 Lauf wird die Halbzeit beendet. Erneut ist zu sehen, dass die Erste grade zu Hause mit jeder Menge Selbstvertrauen spielt. 36 Zu 29 heißt es zur Halbzeit zu Gunsten unserer Ersten. Im dritten Viertel verläuft das Spiel ausgeglichen. Keine der beiden Mannschaften kann sich einen entscheidenden Vorsprung herrausspielen, dennoch kann der TSV den Abstand verkürzen und kommt bis auf 54:53 ran. Der Schlussabschnitt beginnt mit einem sehr fragwürdigen Foulpfiff gegen Torsten Laudor, sein fünftes, das heißt zu sehen. Die Erste steckt jedoch nicht auf und liefert sich mit dem TSV einen harten aber fairen Kampf. Dank eines in der Schlussphase starken Davd Bär und Benne Hess, sowie 29 Punkten von Aaron Gillium gerät die Erste nicht mehr in Rückstand. Kurz vor Schluss muss der TSV die Uhr anhalten, doch David Bär hat an diesem Tag Eiswasser in den Adern er trifft alle seiner 4 Freiwürfe und sichert so den 77 zu 74 Sieg der Ersten.


Mit 9 Siegen aus 9 Spielen hat die Erste weiterhin eine markellose Bilanz. Dem Gegner ist für dieses gute, harte jedoch jerderzeit faire Spiel eine Menge Respekt zu zollen. Das war die beste TEAM Leistung (4 Spieler punkteten zweistellig) eines Gegners in unserer Halle. Was den Sieg um so wertvoller macht. Wir freuen uns schon auf das Rückspiel, wir sind gewarnt und wissen das wir auswärts sicher noch eine Schippe drauf legen müssen.

 

Für Kordel spielten: Gillum 29 pkt, Laudor 16, D.Bär 12, Kilian 7, Hess 5, Jäkel 4, Roth 2,Billen 2, B.Bär n.E.???

Saisonrekord gegen Oberstein

Am Samstagabend empfing die Erste den Tabellenletzten aus Oberstein. Gegen die noch sieglosen Obersteiner musste Coach Whittley auf Center Sebastian Billen und Guard Boris Bär verzichten. Dennoch ging die Erste als klarer Favorit in das Spiel.

Von Beginn des Spiels war klar wer die Halle als Sieger verlassen wird. Die Erste startet Furios schnell führt man mit 10:0. Die Obersteiner sind von Anfang an mit dem schnellen und mannschaftsdienlich Spiel der Ersten überfordert. Wenn der Ball nicht durch schnelle Fastbreak Angriffe im gegnerischen Korb versenkt wird, spielt die Erste im Halbfeld sehr konzentriert und findet immer den offenen Mann. 29:9 steht es nach den ersten 10 Minuten.

Im zweiten Spielabschnitt das gleiche Bild die Erste dominiert den Gegner nach belieben. Offensiv wird weiter durch gutes und schnelles Passspiel der Gegner schwindelig gespielt. Mit 15 !(3 Dreier) Punkten alleine im zweiten Viertel sorgt Diego Kilian quasi im Alleingang für die entscheidung. Mit 62:29 geht man in die Halbzeit.

Im dritten Viertel startet die Erste nur schwerfällig. Zwar werden einige Spieler "geschont" jedoch ist dies keine Ausrede dafür das der Gegner die ersten 6 minuten des dritten Viertels mit 15:7 für sich entscheidet. In den letzten Minuten des Viertels wird dank eines 18 zu 3 Laufes noch einmal klargestellt wer das klar bessere Team ist. Die Konzentration lässt im letzten Viertel trotz des deutlichen Vorsprungs nicht nach mit 33:17 geht das Viertel Klar an uns. Am Ende steht ein auch in der höhe verdienter 120 ( Saisonrekord) zu 64 Sieg für die Erste zu buche.

Alle eingesetzten Spieler konnten Zweistellig Punkten, was die manschaftliche Geschlossenheit noch einmal unterstreicht. Am kommenden Samstag Kommt der TSV II nach Kordel. ein unangenehmerund nicht zu unterschätzender Gegner. Sprungball ist um 20 Uhr.

Punkteverteilung: Laudor 26, Kilian 22, Gillum 18, Bär D.15, Roth 14, Hess 13, Jäkel 12

 

Knapper Sieg in Zell

Am vergangenen Sonntag gastierte die erste beim Tabellendritten in Zell. Die ungewohnte und für viele auch als unangenehm empfundene Terminlage Sonntagabend um 17 Uhr waren von Beginn an zu spüren.

Schleppend beginnt das Spiel für die Erste. Fahrlässif wird mit dem Spielgerät umgegangen, einfache Würfe wollen nicht fallen und in der Defense wird nur nebenher gelaufen. 20:14 so steht es nach dem ersten Viertel für den Gastgeber. Als unzufrieden könnte man die Stimmungslage von Coach Whittley in der Viertelpause bezeichnen, um es mal Vorsichtig zu formulieren. Nach den guten auftritten in der Vergangenheit erwartet er eine deutliche Steigerung seiner Mannschaft. Im zweiten Viertel läuft es dann auch etwas besser, Tobias Roth und Aaron Gillum finden das ein oder andere mal weg zum Korb. Und auch der ein oder ander Wurf fällt endlich. Mit einer 29:33 Führung geht die Erste in die Kabine. Hier ist die Stimmung immernoch bedrückt, trotz der Führung ist man nicht zufrieden mit der eigenen Leistung. Es spricht für den Charakter der Mannschaft das sie sich in der Halbzeit selbst hinterfragt. Die Erste will das Spiel im 3 Viertel entscheiden, denn auf eine enge Partie hat niemand so recht Lust.

Die Gastgeber wollen auch nicht aufstecken und bereiten der Ersten im dritten Viertel weiterhin Schwierigkeiten. Der Plan das Spiel früh klar zu machen geht für das Team von  Coach Whittley nicht auf. Zwar kann die Erste sich auf 46 zu 36 absetzten.Doch die Zeller treffen ihre Würfe und kämpfen sich wieder ran. Dennoch gelingt es der Ersten die Führung in die Viertelpause zu retten. 48:47 steht es für unsere Jungs zu Beginn des letzten Spielabschnittes. Und endlich wird zum ersten mal an diesem Sonntagnachmittag der Turbo gezündet und man kann sich 3 Minuten vor Schluss auf 16 punkte absetzten. Die Entscheidung! Von hier an wird das Spiel souverrän nach Hause geschaukelt. So wie Spitzenmannschaften es halt machen.

Am Ende stehte es 74:62 und mit zwei Punkten im Gepäck kehrt man von einem sehr schweren Auswärtstrip zurück. Nächsten Samstag um 18.00Uhr steht für die Erste ein Heimspiel an. Das Tabellenschlusslicht aus Oberstein ist noch ohne Sieg in dieser Saison und wird daher wohl besonders motiviert zum Tabellenführer kommen.

Punkteverteiliung: Gillum 26 Laudor 18 Roth 14 Bär B. 6 Bär D. 6 Hess 2 Kilian 1 Billen 1 ( Gefühlte 17 Offensiv Rebounds pro Angriff)

 

Deutlicher Heimsieg für die Erste


Am Samstag Abend stand für die Erste die nächste Aufgabe gegen die Mannen vom TVG III auf dem Programm. Die Jungs von Coach Whittley waren von Anfang an hoch motiviert und konzentriert. Gegen die in den letzten Jahren immer wieder unangenehm zu spielenden Gäste, sollte von der ersten Sekunde an klar sein,dass wir das Spiel sehr ernst nehmen

Der Ersten gelingt ein Start nach Maß. Bereits nach der vierten Spielminute konnte man ein Polster von 10 Punkten zwischen sich und die Gäste bringen(15:5). Mit einer Guten Mischung aus Distanzwürfen und drive zum Korb wurde schnell deutlich, dass die Jungs von Coach Whittley nichts anbrennen lassen wollen. Als es in die Viertelpause geht sind alle mit dem guten Auftakt ins Spiel zufrieden. Jedoch ist den Jungs bewusst das wir noch ein, zwei Punkte dazwischen legen müssen, damit nichts mehr anbrennen kann. Im zweiten Viertel Läuft die Offensive weiter wie eine gut geölte Maschine, mannschaftsdienlich wird das orange Leder durch die eigenen Reihen befördert. Bevor es durch den gegnersichen Korb gejagt wird. Auch im zweiten Viertel ist die Mischung aus Dreipunktwurf(5) und Punkte am Brett sehr gut. In der Defense wird ebenfalls ein Gang höher geschaltet, nur 3 Feldkörbe werden zu gelassen und so gewinnt man das 2.Viertel mit 32:12 und es geht mit einem beruhigenden 54:25 in die Halbzeit.

Trotz des deutlichen Vorsprungs, war deutlich zu Spüren, dass die Hausherren auch im 3 Viertel nicht locker lassen wollen. Der Ball läuft weiter gut durch die eigenen Reihen, man kontrolliert den Defensivrebound, Kommt durch Fastbreaks zu leichten Punkten und erlaubt den Gästen kaum zugriff auf`s Spiel. Mit 80:39 geht es ins letzte Viertel.Es schleichen sich die ersten Nachlässigkeiten und Fehler in das Spiel der Ersten. Die Konzentration lässt angesichts des Vorsprungs nach und so schaffen es die Gäste uns tatsächlich das letzte Viertel mit 20:14 zu klauen. Angesichts des deutlichen 94:59Sieges der Ersten ist es jedoch zu verkraften. Mit 6 Siegen aus 6 Spielen steht man an der Spitze der Tabelle. Bisher eine gute Ausgangslage im Kampf um die Meisterschaft, bis dorthin ist es aber noch ein weiter weg. Am kommenden Wochenende muss die Erste zu einem sehr unangehemen Spiel in Zell ran. Mit einer Bilanz von 3:3 Liegen die Jungs aus Zell auf Platz 4.

Für den BBF spielten:Laudor 28 Punkte, Gillum 24, Roth 12, Bär D. 11, Killian 10, Hess 5, Bär B.4, Billen 0

 

 

Saison 2015/16 Herren !


Die Saison 2015/2016 ist beereits in vollem Gange. Am heutigen Samstag bestreitet die Erste bereits ihr 6 Saisonspiel. Die Jungs um den neuen Headcoach Manuel Whitley möchten die bisher markellose 5:0 Bilanz weiter ausbauen. Die Schufterei in der Vorbereitung trägt bereits erste Früchte , so konnte bereits Starke Gegner wie Konz, TSV III (beide Auswärts) so wie MJC III und Bitburg(beide zu Hause) besiegt werden.Nach dem der unangenehmen Gegner MJC III zum Auftakt 74:65 nach Hause geschickt werden konnte kam is am zweiten Spieltag bereits zum ersten Highlight. Der Dauerrivale der letzten Jahre TSV III empfing die Jungs von der Kyll. Nach großem Kampf hieß es am Ende 67:63 nach Verlängerung. eine Woche später in Konz konnte die Partie das ganze Spiel über nie wirklich ein gro0es Polster herausgespielt werden. Mit einem unnötig knappen, dennoch nie gefährdeten 67:58 Sieg kehrte man nach Hause. Am 4.Spieltag hieß es dann Derbytime, der Tv Bitburg war zu Gast und wie in den ltzten Jahren war von Anfang an klar das hier eine besondere Atmospähre herrscht. Beide Mannschaften waren bis dahin ungschlagen und es konnte nur einen Sieger geben. Zahlreiche Fans fanden den Weg in die Halle nach Kordel. Auch dieses spannende Duelle ging in die Verlängerung. Am Ende steht ein knapper jedoch hoch verdiente 76:71 Sieg für die Jungs aus Kordel zu Buche. Im fünften Spiel der Saison reiste an nach Trier zur zweiten Mannschaft des MJC. Gegen eine rumpftruppe von fünf Jungs konnten die Kordeler BAsketballer einen klaren 104:47 Auswärtserfolg eingefahren werden.

Abschließend gilt: Unsere Neuzugänge (GIllum,Jäkel,Billen)konnten bereits sehr gut integriert werden und sind bereits deutliche Verstärkungen. Hinzu kommt das die harte Arbeit aus der Vorbereitung und in den Trainingseinheiten unter der Woche den gewünschten Erfolg bringen. Aufgrund der Erfahrung einiger Spieler ist auch klar :wir können Verlängerung 

Top Scorer in den ersten 5 Spielen : Gillum 123(24,6PPG) Laudor 121 (24,2PPG) Killian 40 (8,0) Roth 34 (6,8) Bär 31 (7,8) Hess 24(4,8)

 

Am Samstag den 14.11.2015 trifft die Erste um 18 Uhr auf den TVG III es glt die Serie am Leben zu halten

 

JHV-BBF-Kordel

 

02.12.2014

Spielverlegung

Das Spiel TV Oberstein vs. BBF Kordel I (06.12.) wird auf einen späteren Zeitpunkt verlegt! Der neue Spieltermin wird an gleicher Stelle zu gegebener Zeit bekannt gegeben.

 

 02.12.2014

BBF demontiert harmlose Gastgeber 90:50

Am vergangen Sonntag gastierte die Erste des BBF um 11 Uhr in Zell. Aufgrund der Verlegung des Spiels von 13.00 Uhr auf 11.00 Uhr war die Stimmungslage in der Mannschaft eindeutig.  „Dafür gibt’s eine Packung“ gab es an diesem Morgen das ein oder andere Mal zu hören. Jetzt mussten den Worten nur noch Taten folgen… Gesagt, getan.

Von der ersten Minute an kontrollierte die Erste das Spiel. In der Offense läuft der Ball gut und es werden die richtigen Entscheidungen getroffen. Das Tempo wird hoch gehalten und die harmlose Mannverteidigung wird im wahrsten Sinne überrannt. Ab der fünften Minute wird in der Verteidigung noch ein Gang hochgeschaltet. Egal ob durch Steals, Blocks oder Rebounds, die Erste will das Spiel schon im ersten Viertel entscheiden. Mit einem 17:2 Lauf geht die Erste in die Viertelpause (30:8). Im zweiten Viertel stellt der Gastgeber auf Zonenverteidigung um. Aufgrund der schwachen Quote aus dem Feld der Ersten ein guter Zug, auch wenn die Rotationen des Gegners mehr schlecht als recht sind.

Immer wieder bekommt die Erste freie Würfe, kann diese aber nur zu selten in Punkte ummünzen. Mit einer 44:24 Führung geht es in die Halbzeit. Die zweite Halbzeit startet mit einem Schock. Torsten knickt um und muss den Rest des Spiels von der Bank aus zusehen. Die Zeller wittern ihre Chance, legen einen 8:2 Lauf hin und können auf 14 Punkte verkürzen.

Angeführt von dem bärenstarken Backcourt-Duo Diego (30 Punkte) und David (23) wird der Schock schnell überwunden. Immer wieder wird der Korb attackiert und auch die Würfe fallen jetzt. Dank der Präsenz unserer Großen am Brett, zieht die Zeller Verteidigung in nahezu jeder Situation den Kürzeren. In der Verteidigung kassiert man den ein oder anderen glücklichen Wurf des Gegners. Dennoch steht am Ende ein deutlicher und nie gefährdeter 90:50 Erfolg zu Buche.

Es spielten: Boris Bär (0), David Bär (23/3 Dreier), Benne Hess (7/1), Diego Kilian (30/4), Torsten Laudor (16/3), Tobias Roth (12), Frank Schmitz (2)

 

 

18.11.2014

BBF Kordel I siegt gegen Trimmelter SV 2 87:52

Am Samstag, 15.11. war die zweite Mannschaft des Trimmelter SV zu Gast in Kordel. Nachdem die Erste das letzte Spiel gegen Bitburg „souverän“ mit 6 Punkten (56:50) gewonnen hatte, wollte man mit einem Sieg gegen den Trimmelter SV 2 die makellose Heimbilanz aufrecht erhalten.

Dabei konnte die Erste personell aus dem Vollen schöpfen. Erstmals nach seiner Verletzung stand Kapitän Markus Schmitz wieder am Kader, der allerdings, soviel vorweg, aufgrund des klaren Spielverlaufs noch nicht zum Einsatz kam, sondern stattdessen die Rolle des Coaches übernahm. Das Spiel ist schnell erzählt: Von Beginn an gelang es uns ein sicheres Polster aufbauen, so dass der Vorsprung zum Ende des ersten Viertels 13 Punkte betrug. Im Gegensatz zum Spiel in Bitburg (dort wurde das erste Viertel mit 12:3 gewonnen), schaffte man es diesmal die Konzentration aufrecht zu erhalten. Dementsprechend wurde der Vorsprung mehr oder weniger verwaltet bzw. ausgebaut, weshalb am Ende ein ungefährdeter 87:52 Erfolg zu Buche steht.

Beachtenswert ist vor allem die mannschaftliche Geschlossenheit. Zwar war Torsten Laudor mit 25 Punkten wieder Topscorer der Partie, allerdings wurde die Punktelast an diesem Wochenende auf mehrere Schultern verteilt. So konnten gleich vier weitere Spieler zweistellig Punkten. Besonders hervorzuheben ist dabei Frank „the Tank“ bei dem der Knoten nach längerer Basketball-Abstinenz geplatzt zu sein scheint.

Am kommenden Samstag geht es nun gegen den TVG 3. Sprungball ist um 20:00 Uhr in Kordel.

Es spielten: Boris Bär (6), David Bär (14), Benne Hess (9), Diego Kilian (10), Torsten Laudor (25), Tobias Roth (10), Frank Schmitz (13), Markus Schmitz (0)

 

 

20.10.2014

Nächster Heimsieg für die Erste (78:71)

Vergangenes Wochenende trat die Erste in der gut besuchten „Kordelarena“ gegen die alten Bekannten der MJC Trier 3 an. Nach der bitteren Niederlage im letzten Spiel war man bemüht ein konzentriertes Spiel aufs „Parkett“ zu legen. Vor allem in der Offense hoffte man auf eine klare Steigerung. Unter der Woche hat sich allerdings herausgestellt, dass man, aufgrund einer Handblessur, unbestimmte Zeit auf Kapitän Markus Schmitz verzichten muss. Gute Besserung an dieser Stelle!

Nun zum Spiel: Schon im ersten Viertel zeichnete sich ein enges Spiel ab, führte man zum Ende des ersten Viertels doch nur mit sechs Punkten (22:16). Im Vergleich zum letzten Wochenende versuchten wir den Ball näher zum Korb zu bringen um sodann zu einfachen Punkten zu gelangen oder aber an die Linie zu gehen. Das gelang uns phasenweise ganz gut, allerdings besteht hier noch Luft nach oben. Auch diese Woche versuchte sich der Gegner an einer Box and One. Wieder wurde T. Laudor im One on One verteidigt. Diesmal allerdings mit gänzlich anderem Ergebnis. Mithilfe von einfachen Blöcken bekam dieser ein ums andere viel Handlungsspielraum. Nachlässigkeiten in unserer Defense und einige gute Aktionen der MJC sorgten aber auch dafür, dass wir nur mit einer Einpunkt Führung in die Pause gingen (41:40).

Im dritten Viertel wollte man einigen Abstand zwischen sich und den Gegner legen. Diese wechselten auf eine Mannverteidigung. Aber einfache Laufwege und hochprozentige Treffer aus der Mittel- bis Weitdistanz führten dazu, dass wir den Vorsprung ausbauen konnten. Zudem gelang es uns nun insgesamt besser den Ball laufen zu lassen. Jeder war an Offensivaktionen beteiligt, intelligentes Pass- und Bewegungsspiel sorgten immer wieder für einfache Punkte. Zudem ließ man im dritten Viertel nur 11 Punkte zu (61:51). Zu Beginn des letzten Viertels ließ die Intensität auf einmal stark nach, so dass der Sieg noch einmal ernsthaft in Gefahr war. Die MJC wusste das auszunutzen und ging zeitweilig sogar in Führung. Doch auch hier sorgten sicher verwandelte Distanzwürfe dafür, dass letztlich der Vorsprung über die Zeit geschaukelt wurde.

Am Wochenende hat die Mannschaft nach der Niederlage gegen den TSV Moral bewiesen. Die Last in der Offense wurde gleich auf mehrere Schultern verteilt, wobei jeder auch nach dem besser postierten Mitspieler geschaut hat. Nun geht es zunächst einmal in eine kleine Herbstpause, bevor es am 09.11. gegen den TV Bitburg, einen ebenfalls alten Bekannten aus der Bezirksliga, zum Auswärtsspiel geht.

Es spielten: Boris Bär (0), David Bär (8), Benne Hess (11), Diego Kilian (15), Torsten Laudor (21), Tobias Roth (16), Frank Schmitz (7)

 

13.10.2014

Erste Saisonniederlage für die Erste (51:57)

Am Wochenende trat die Erste im Spitzenspiel der Bezirksliga gegen den Dauerrivalen der letzten Jahre, den Trimmelter SV III, an. Vor dem Spiel war klar das auf beiden Seiten Schlüsselspieler fehlen würden. Auf Seiten des BBF versuchte man den Ausfall von Kapitän Markus Schmitz mit gleich zwei Spielern, Joghurt und Wolti, zu kompensieren. Dennoch hat sich die Erste fest vorgenommen die positive Bilanz der letzten Saison, in der man beide Spiele gewinnen konnte, auszubauen.

Unsere Ausrichtung war klar: man wollte den TSV mit schnellem Spiel früh unter Druck setzen. Dieser spielte konsequent eine Box- and-One Defense, wodurch Topscorer Torsten Laudor das ganze Spiel über eng verteidigt wurde. Dessen Wirkungskreis wurde gleich zu Beginn erheblich eingeschränkt, weshalb die Erste nicht ins Spiel fand und in der Folge enorme Schwierigkeiten hatte ein geordnetes Spiel aufzubauen. Dadurch mussten wir schon früh in der Partie einem Rückstand hinterherlaufen (0:7). Nach der daran anschließenden obligatorischen Auszeit wurde die Defense intensiver, in der Offense schafften wir es ein ums andere Mal zum Korb. Zum Ende des ersten Viertels konnten wir so den Anschluss wiederherstellen (12:14). Von diesem Zeitpunkt an war es ein enges Spiel auf Augenhöhe. Keiner der Mannschaften konnte sich einen Vorsprung erspielen, weshalb man sich mit einem 27:27  in die Halbzeit verabschiedete. Das Spiel begann von vorne.

Unsere Hoffnung war nun das dritte Viertel, in welchem man sich im bisherigen Saisonverlauf nochmals deutlich steigern konnte. Diese Hoffnungen wurden diesmal leider nicht bestätigt. Zwar gab der Gegner unseren Guards nun immer wieder freie Würfe von der 3-Punkt-Linie und aus der Mitteldistanz, doch an diesem Tag war der Korb wie vernagelt. Einzig Diego Kilian, der vier Dreier verwandelte (und nebenbei bestimmt zehn Rebounds einsammelte), zeigte von Downtown Normalform.  So ging das dritte Viertel knapp an die Hausherren (38:42). Im letzten Viertel wiederholte sich das Bild. Unsere Erste versuchte viel, ihr gelang aber offensiv einfach zu wenig. So verlor man auch das letzte Viertel und der TSV ging siegreich aus dem „Classico“ hervor (51:57).

Rückblickend bleibt zu sagen, dass in der Defense ein guter Job gemacht wurde. In der Offense haben aber zum einen die klaren Aktionen zum Korb gefehlt, zum anderen waren die Quoten aus der (Mittel-)Distanz alles andere als gut. Sicherlich tagesformabhängig! Hinzu kommt noch eine ernüchternde Ausbeute an der Freiwurflinie (lediglich 41%). Einen Grund den Kopf in den Sand zu stecken, bietet diese Niederlage noch nicht. Die Bezirksliga ist diese Saison wesentlich ausgeglichener, so dass es zu weiteren engen Spielen kommen wird. Außerdem haben wir es in eigener Hand diese Niederlage in der Rückrunde in Kordel auszumerzen. Nun liegt der Fokus aber auf dem kommenden Spiel gegen den MJC Trier 3. Dort ist Wiedergutmachung angesagt.

Es spielten: Boris Bär (0), David Bär (8), Georgios Chalkidis (2), Benne Hess (3), Diego Kilian (17), Torsten Laudor (16), Wolfgang Noll (0), Tobias Roth (2), Frank Schmitz (3)

 

10.10.2014

BBF I gastiert beim TSV III

Am kommenden Samstag 11.10 kommt es zum Topspiel der Bezirksliga Trier! Um 15.00 Uhr ist Sprungball zwischen der ersten Herrenmannschaft des BBF und der Dritten des Trimmelter SV.

In der vergangen Saison konnte die Erste als einziges Team (und das als erste Mannschaft seit einer gefühlten Ewigkeit) beide Duelle für sich entscheiden. Der Gegner ist bekannt, unangenehm zu spielen und auf jeder Position stark besetzt. Die Situation zur letzten Saison ist jedoch eine komplett andere; man hat mit Tommy Spang einen wichtigen Faktor in den letzten Duellen mit dem TSV III verloren (zufällig an den TSV I). Hinzu kommt, dass mit Markus Schmitz der Kapitän und einer der erfahrensten Spieler nicht mit auf den Trimmelter Berg fahren wird. Die Ausgangslage ist auf Grund der dünn besetzten Positionen am Brett eine sehr schwierige. Auf Grund der Qualität und der Erfahrung des TSV Kaders steht der Ersten eine sehr, sehr schwierige Aufgabe bevor. Angst herrscht jedoch nicht im Kader der Ersten, hat man doch in der letzten Saison mit den zwei Siegen bereits bewiesen, dass man für die ein oder andere Überraschung gut ist. Bis auf Markus wird die Erste aus dem Vollen schöpfen können, Tobias Roth kehrte diese Woche wieder ins Training zurück und wird am Samstag mit von der Partie sein.

Der Gegner vom TSV wird alles daran setzten um sich für die letztjährigen Niederlagen zu revanchieren. Unsere Erste ist jedoch gewappnet, hat einen klaren Plan für das Spiel am Samstag und sowieso gilt: wer Meister werden will, muss jeden schlagen!

 

09.10.2014

BBF Kordel II unterliegt 2Konz12 34:77

Am vergangenen Wochenende traf die 2. Mannschaft in ihrem ersten Saisonspiel auf die Mannschaft von 2Konz12. Wie im Vorbericht bereits erwähnt, hatte die Manschaft mit argen Personalsorgen zu kämpfen und erst kurz vor Beginn des Spiels konnte mit Florian, ein Jugendspieler des BBFs, der Fünfte Mitspieler gefunden werden. So begann man schließlich nicht nur mit einer neuformierten, sondern auch überhaupt nicht eingespielten Mannschaft gegen Konz, die mit 12 Spielern angereist war.

Man verteidigte im ersten Viertel sehr gut gegen die körperlich stark überlegene Konzer Mannschaft. Der Ball wurde lange im Spiel gehalten und man suchte den freien Mann. Auch wenn nicht alles funktionierte, so war das erste Viertel dennoch sensationell für die Mannschaft um Interimscoach Thorsten. Im Angriff glänze vor allem Yoghurt, der fast alle seine Korbversuche traf und auch Joe sorgte im Angriff für Entlastung. Das 1. Viertel entschied die Konzer Mannschaft daher nur knapp mit 18:10 für sich.

Auch im zweiten Viertel konnten wir noch gut mithalten und so war der Pausenstand von 19:32 völlig in Ordnung. Im weiteren Spielverlauf machten sich nun die konditionellen Probleme und die fehlenden Wechselmöglichkeiten bemerkbar. Während Konz munter durchwechselte und ihren Spielern Verschnaufpausen gönnten, ackerten die 5 Kordeler Jungs bis zum Ende .

Das Endergebnis von 34:77 spiegelt von daher nicht ganz den Spielverlauf wieder. Großen Respekt vor der Leistung jedes einzelnen Spielers, die alles versuchten, die Niederlage so gering wie möglich zu halten.Wir hoffen nun auf unsere nächsten Spiele, um dort mit einer schlagkräftigen Truppe unseren ersten Saisonerfolg einzufahren.

 
 

05.10.2014

BBF Kordel I besiegt  MJC Trier II 73:61

Am Samstagabend war der Spitzenreiter aus Trier zu Gast an der Kyll. Vor Beginn der Partie war, wie bereits erwartet und mit Blick auf die kommenden schweren Aufgaben, klar, dass der etatmäßige Center Tobias „Tobo“ Roth nicht zur Verfügung stehen wird. Eine erhebliche Schwächung für unsere Erste am Brett. In einem harten aber jederzeit fairen Spiel ging die Erste, dank starkem Schlussviertel, als Sieger vom Feld.

Anders als in den ersten Spielen kam die Erste diesmal besser ins Spiel und ging früh mit 7:2 in Führung. Die junge Garde der MJC ließ jedoch nie locker und übte enormen Druck auf unsere Guards aus, um den Ballvortrag so schwer wie möglich zu machen. Dies gelang auch teilweise. Einige leichtsinnige Fehler und schlechte Aktionen in der Offense ermöglichten einfache Punkte. Von Anfang an war klar, dass, ähnlich wie letzte Woche, der Gegner dem Team um Kapitän Markus alles abverlangen wird. Die MJC entscheidet das 1. Viertel mit 21:19 für sich.

Im 2. Viertel verteidigt die Erste gut und lässt nur 10 Punkte zu. Der Gegner fand kaum ein Mittel um Punkte zu generieren. Aufgrund eines intelligenten Stellungsspiels der „Schmitz Brothers“ sowie der guten Mannverteidigung auf den Guard Positionen, verpufften die Systeme des Gegners teilweise. In der Offense sorgte immer wieder ein aggressiver Zug zum Korb und das Ablegen auf den freien Mitspieler für einfache Punkte. Immer wieder finden wir die Lücke und kommen dem Korb gefährlich nahe. Angriffe, die man kaum besser spielen kann: starker Zug zum Korb, der Verteidiger hilft aus, der Angreifer sieht den freien Mann, legt ab… easy Basket. Mit 16:10 geht das 2.Viertel an uns und wir führen zur Halbzeit mit 35:31.

Das verflixte 3.Viertel! Wie in den ersten zwei Partien läuft im 3. Viertel nicht viel zusammen. Zwar können wir die ersten fünf Punkte des Viertels erzielen, doch ein 16:0 Lauf der MJC zwingt unsere Erste dazu eine Auszeit zu nehmen. Doch es läuft weiterhin nichts zusammen und zu allem Überfluss kassierte Torsten früh sein 4. persönliches Foul (24. Min). Das heißt erst einmal auf der Bank Platz nehmen. Eine Pause die vielleicht zur rechten Zeit kam. Nach hitziger Diskussion mit dem Coach und den Worten „bring mich zurück“,  kehrte Torsten bereits drei Minuten später zurück. Ein hohes Risiko das Interimstrainer Tobo eingeht, denn beim 5. Foul wäre Schluss. Doch es will einfach nichts klappen. Die MJC geht mit 52:46 in ein spannendes Schlussviertel.

It`s Crunchtime! Jetzt kommt es drauf an! Jede Aktion zählt, jeder Treffer, jeder Fehlwurf, jeder Stopp in der Verteidigung! Wir sind heiß, haben wir doch schon ganz andere Spiele gedreht. Doch die Erste muss alles abrufen, gute Defense und Vorne müssen Punkte her. Benne und Markus halten den mit 4 Fouls belasteten Torsten in der Verteidigung den Rücken frei. David und Diego verteidigen mit hoher Intensität und erzwingen schlechte Pässe und Ballverluste. Gastgeschenke werden keine mehr verteilt. In der Offense wird der Ball gut bewegt, gutes Pick & Roll und Blöcke abseits des Balls sorgen für einfache Punkte. David (4 Pkt., 4.Viertel), Diego(6) und Torsten nutzten in der Offense jetzt jeden Zentimeter Raum. Die gut besuchte Kordeler Arena kocht, die Erste ist wieder da. Die Bank zeigt Emotionen feuert an und auch die Fans sind lautstark zur hören. Ballgewinn in der Verteidigung, schneller pass auf Torsten, hartes Foul des Gegenspielers, doch es nutzt nichts… and One.

Wieder kocht die Halle. Wir führen jetzt 60:54, noch gut vier Minuten, eine Ewigkeit im Basketball. Die Jungs der MJC geben nicht auf, kommen nochmals auf 60:58 ran. Unsere Jungs legen jedoch nach, David und Torsten entdecken das Pick & Pop für sich. David attackiert die Verteidigung wird gedoppelt passt den Ball auf Torsten, der verwandelt den Dreier. Nächster Angriff gleicher Spielzug, gleiches Ergebnis. Wieder verwandelt Torsten einen Dreier. Am Ende markiert er 19 Punkte im Schlussabschnitt. Die Vorentscheidung eine Minute vor Schluss.

Am Ende gewinnt die Erste eine enge Partie gegen starke Gäste mit 73:61. „Dieses Team hat Herz, wir kämpfen Jeder für Jeden. Wir geben niemals auf. Benne, Diego, David und Markus haben im letzten Viertel einen wahnsinns Job in der Verteidigung gemacht und mir den Rücken frei gehalten. Ohne sie hätten wir das Spiel nicht mehr gedreht. Auch Frank und Boris haben einen super Job gemacht“, sagte Torsten (35 Punkte) nach der Partie. Damit ist die Erste nun Spitzenreiter in der Bezirksliga, die Tabelle ist jedoch aufgrund von Spielausfällen und Verlegungen noch nicht sehr aussagekräftig. Jedoch sind wir jetzt Erster und da wollen wir auch bleiben.

Es spielten: Boris Bär(2), David Bär(10), Benne Hess(0), Diego Kilian(17),Torsten Laudor(35), Frank Schmitz(2), Markus Schmitz (7)

 

03.10.2014

Vorbericht BBF Kordel I - MJC Trier 2

Heimspiel gegen den Tabellenführer

Am 04.Oktober trifft die Erste des BBF Kordel auf den Tabellenführer MJC Trier II. Ein Gegner der schwer einzuschätzen ist. Durch die Umstrukturierung im Verein der MJC, dem durchmischen der Herren Teams und der „Kooperation“ mit den Jugendteams der TBB Trier, ist schwer zu sagen wer beim Gast aus Trier auflaufen wird. Die Gäste konnten ebenso die ersten zwei Spiele für sich entscheiden. Am ersten Spieltag gegen den TVG III sowie am zweiten Spieltag beim Aufsteiger aus Oberstein. Unsere Erste sollte damit gewarnt sein den Gegner nicht zu unterschätzen, wenngleich in der vergangenen Spielzeit beide Partien deutlich gewonnen werden konnten.

Beim BBF ist der Einsatz des Centers Tobo Roth gefährdet. Sein Einsatz ist auf Grund einer Rückenblessur mehr als fraglich. Angesichts der anstehenden Partien in den nächsten Wochen, wollen die Verantwortlichen kein Risiko eingehen und werden womöglich den ein oder anderen Big Man aus der Zweiten hinzuziehen. Nach anfänglichen Problem in seinem ersten Spiel der Saison sollte auch damit zu rechnen sein, dass Aufbauspieler David Bär an diesem Wochenende der ein oder andere Punkt mehr gelingt.

Bis auf den wahrscheinlichen Ausfall kann der BBF personell aus dem Vollen schöpfen. Frank Schmitz der beim Spiel in Konz verhindert war, steht dem BBF nun wieder zur Verfügung. Auch er wird dabei helfen den Ausfall von Tobo Roth zu kompensieren.

Das Ziel der Ersten ist klar! Die Serie soll fortgesetzt, die Bilanz auf 3-0 Siege ausgebaut und somit die weiße Weste bewahrt werden, um eventuell die Tabellenführung von den Gästen zu übernehmen.

Wir heißen alle Zuschauer in der Kordeler Arena herzlich willkommen. Sprungball ist um 20:00 Uhr.

 

02.10.2014

Vorbericht BBF Kordel II – 2Konz12

Neue Saison – (fast) neue Mannschaft 

Nachdem die Erste die Saison erfolgreich mit 2 Siegen eingeläutet hat, eröffnet die Zweite ihre Saison am Samstag in Kordel gegen 2Konz12. 

Da nach der letzten Saison 5 Stammspieler die Mannschaft verlassen haben (Tobi “Tobo“  Roth zur Ersten; Tobi Reiland wechselt zu Trimmelter; Jan Claus Koster und Daniel Mayer schul-/berufsbedingte Auszeit; Peter „Pit“ Hermes BB-Karriere auf Eis gelegt) und Daniel Müller terminlich stark eingeschränkt ist, muss die Zweite sich mit den 3 Neuzugängen (Joe Gipson, Elias Scheuern, Manuel Maus) und einem Reaktiviertem (Patrick Lange) erstmal neu finden. Zu allem Überfluss hat sich Neuzugang Elias 2 Wochen vor Saisonbeginn Außenband und Kapsel im rechten Fuß (Angaben ohne Gewähr) gerissen. Man muss wohl erstmal 4-6 Wochen auf ihn verzichten. Gute Besserung noch an dieser Stelle! 

Übrig geblieben aus der letztjährigen Mannschaft sind: Adrian Maigler, Christoph „ChrisBie“ Biegel, Georgios „Joghurt“ Chalkidis, Lars „the Legend“ Lieser und  Christopher „Langen“ Frohnen. Stefan „Dilli“ Dils und Wolfgang „Wolti“ Noll sind ja schon Mitte/Ende letzter Saison dazu gestoßen. Auch Carlo Dietz wird wie schon letzte Saison, wenn er auf Heimaturlaub ist, die Mannschaft unterstützen.

Mit Tobo und Daniel Müller muss man die 2 Topscorer der Mannschaft der letzten Saisons ersetzen. Es wird interessant zu sehen, wie die Mannschaft die offensive Verantwortung neu verteilt. Die erfahrenen Spieler wie u.a. Wolti und Lars sind hier gefragt um die Mannschaft zu führen und die „Aufgabengebiete“ neu zu verteilen. 

Das erste Saisonspiel gegen TG Konz 3 wurde noch auf Grund von Personalmangel auf den 06.12.2014 verlegt. Am kommenden Wochenende wird auf eine Verlegung trotz des gleichen Problems verzichtet (warum auch immer).

Ganz frisch ist die Hiobsbotschaft eingetroffen, dass Wolfgang „Wolti“ Noll sich die Schulter gezerrt hat und somit auch, neben den bekannten Absagen und Verletzen, am Samstag ausfällt. Man wird sehen, ob die Verantwortlichen sich hiermit einen Gefallen getan haben, dieses Spiel nicht auch zu verlegen, vor allem weil z. B. einen Tag später 3 Spieler mehr zur Verfügung stehen würden. 

Am Samstag kommt also die erste Bewährungsprobe gegen 2Konz12. 

Der Gegner ist kein Unbekannter. Letzte Saison konnte das Heimspiel eindeutig für sich entschieden werden. Das Rückspiel in Konz wurde verloren, vor allem weil die Konzer damals mit Benjamin Kalina einen neuen Spieler präsentierten, der nicht gestoppt werden konnte und mit 45 Punkte maßgeblich zum Konzer Sieg beitrug. Kalina hat auch im ersten Spiel der neuen Saison mit 29 Punkten unter Beweis gestellt, dass die Zweite hier defensiv stark gefordert sein wird. 

Trotzdem wird die Zweite versuchen die 3 Punkte in Kordel zu behalten. Am Samstag werden einige Spieler direkt ins kalte Wasser geworfen Verantwortung zu übernehmen. Ob dies funktioniert wird auch davon abhängen, wie gut der Verantwortliche an der Außenlinie die Mannschaft kennt und demnach einstellen kann. Mut macht, dass sich Carlo Dietz aus seinem „Auslandsaufenthalt“ eine kleine Pause gönnt und somit die Mannschaft enorm verstärkt.

Anpfiff ist um 18:00 Uhr in der Sporthalle Kordel.

Danach, um 20:00 Uhr, spielt unsere Erste in gegen MJC Trier 2.

 

30.09.2014

Wichtiger Auswärtssieg dank starker Moral - 73:67

Am vergangenen Samstag gastierte die erste Mannschaft des BBF in Konz, um es mit der neu formierten Truppe der TG Konz aufzunehmen. Wie erwartet hat sich die Qualität des Konzer Kaders nach dem Rückzug ihrer ersten Mannschaft deutlich verbessert. Dies sollte auch unsere Erste am eigenen Leib erfahren.

Von Anfang an waren die Konzer darauf aus, die Fehler des BBF in Schnellangriffe umzusetzten, was in den ersten Minuten von Erfolg gekrönt war. Wie im ersten Spiel kamen die Jungs von der Kyll nur schwer in Tritt und lagen nach 4 Minuten mit 6:2 zurück. Benne Hess, der an diesem Tag die Netze von draußen zum Glühen brachte, wollte jedoch auch ein Wörtchen mitreden. Der BBF kam immer besser ins Spiel. Während Benne im ersten Viertel zwei Würfe jenseits der Dreierlinie einstreute, sorgte der Rest des Teams mit aggressivem Zug zum Korb für oftmals leichte Punkte. Und auch in der Verteidigung bekam man immer mehr Zugriff auf das Spiel. Den Schlusspunkt im ersten Viertel setzte David Bär, nachdem er einen Korbleger mit Foul und den anschließenden Bonus versenken konnte. Zu diesem Zeitpunkt hatten unserer Jungs das Spiel fest im Griff und gewannen das erste Viertel mit 19:13.

Doch dann passierte etwas, was niemand  so recht erklären konnte. Die Erste verlor im zweiten Viertel völlig den Faden und erzielte lediglich vier Körbe aus dem Feld. Zu unkonzentriert, einfache Ballverluste sowie zu viele erzwungene Abschlüsse in der Offensive machten es der Konzer Verteidigung zu einfach. Auch hier ging das Konzer System wieder auf. Aus den Fehlern der Kordeler gelangen dem Gegner immer wieder einfache Fastbreak-Punkte. Die Konzer gewannen das zweite Viertel 21:8 und gingen mit einer 34:28 Führung in die Halbzeitpause.

Sichtlich angefressen und mit jeder Menge Wut im Bauch, darüber das man das Spiel aus der Hand gegeben hat, kamen die Jungs von Coach Olli Heinz aus der Kabine. Dies bekamen nun auch die Konzer zu spüren! Mit einem 12:0 Lauf wurde die Sechs-Punkt-Führung der Konzer innerhalb von nur vier Minuten pulverisiert. Der Ball lief jetzt gut bei den Jungs von der Kyll, jeder wurde ins Offensivespiel eingebunden und es wurde regelrecht der „Tobo“ gezündet. Gutes Passspiel und eine hohe Trefferquote aus der Mitteldistanz zeigten, dass das Team um Kapitän Markus Schmitz den Sieg aus Konz mitnehmen wollte. Torsten, der die Konzer für jeden Zentimeter, den sie ihm zu viel ließen, bestrafte, markierte im 3.Viertel 12 Zähler. Benne machte da weiter wo er im ersten Viertel aufgehört hatte und strahlte weiter Gefahr aus der Distanz aus. In der 24 Minute machte dann Boris Bär, der sein Debut für den BBF gab, seine ersten Zähler für den Verein. Somit wurde der von Grund auf solide erste Einsatz auch gleich mit den ersten Zählern belohnt. Mit einem 53:46 ging der BBF ins Schlussviertel. Hier bot sich den Zuschauern ein Schlagabtausch auf beiden Seiten. Die Konzer machten jetzt jede Menge Druck, jedoch machten die Aufbauspieler der Ersten einen hervorragenden Job und ließen sich nicht aus der Ruhe bringen. Am Ende wurde es dann noch einmal spannend als die Konzer eine Minute vor Schluss noch einmal auf drei Zähler heran kamen. Beim Stand von 68:65 für unsere Jungs sorgte Torsten mit einem aggressiven Zug zum Korb, mit einem 3-Punkt Spiel, für die Vorentscheidung zum 71:65. Die Konzer trafen nicht, Diego behielt die Nerven an der Freiwurflinie und sorgte für den Endstand 73:67.

Dank starker Moral und den mitgereisten Fans, die das Team von den "Rängen" lautstark untersützten und so für Heimspielatmosphäre sorgten, gewinnt die Erste das erwartet schwere Spiel in Konz. Mit zwei Siegen ist man gut in die Saison gestartet. Der Motor kommt immer besser ins Laufen. Schon am kommenden Wochenende empfängt die Erste den aktuellen Tabellenführer der Bezirksliga Trier. Sprungball ist um 20.00 Uhr.

Es spielten: Boris Bär (4), David Bär (5), Benjamin Hess (13), Diego Kilian (9), Torsten Laudor (25), Wolfgang Noll (0), Tobias Roth (15), Markus Schmitz (2)

 

25.09.2014

TG Konz 3 vs. BBF Kordel II ist verlegt auf den 06.12.2014 !

 

Vorbericht BBF Kordel I vs. TG Konz 2

Zuversichtlich nach Konz...

Am kommenden Samstag steht für die Erste des BBF die erste Auswärtspartie der jungen Saison an. Am zweiten Spieltag trifft der BBF auf die, im ersten Spiel ebenfalls siegreiche, TG Konz.

Der langjährige Kontrahent in der Bezirksliga hat nach dem Rückzug der Konzer aus der höherklassigen Landesliga einiges an Qualität hinzugewonnen. Während die Konzer in den letzten Jahren eher im unteren Teil der Tabelle zu finden waren, werden sie diese Saison wohl stärker einzuschätzen sein! Nichtsdestotrotz kann die Erste mit Selbstvertrauen nach Konz reisen, wurde doch im ersten Spiel der Saison ein ungefährdeter 84:64 Sieg gegen den TV Oberstein eingefahren.

Gerade auf das gute Zusammenspiel in der zweiten Halbzeit kann aufgebaut werden. Hinzu kommt das mit David Bär der etatmäßige Aufbauspieler extra aus Hollywood eingeflogen wird und somit am Samstag zum ersten Mal in die Saison eingreifen kann. Es bleibt abzuwarten wie er sich in die Mannschaft einfügt, jedoch sollte er der Ersten eindeutig Tiefe auf den Guardpositionen verleihen. Mit Boris Bär hat der BBF unter der Woche einen Neuzugang vermelden können. Er soll für das Erste Entlastung auf den Positionen 1-3 bringen. Ausgestattet mit einem guten Wurf, soll er für offensive Impulse von der Bank sorgen. Die Mannen um Kapitän Schmitz sollten gut gewappnet in die Partie gehen, hat man doch im ersten Spiel gesehen, dass das Zusammenspiel gerade auf den großen Positionen schon ganz gut funktioniert. Die Abstimmung der "Big Man" klappte offensiv sehr gut, jedoch mangelte es das ein oder andere Mal an Kommunikation in der Verteidigung. Auch die Flügelspieler und Guards müssen einen besseren Job beim Rebounding und in Sachen Helpdefense machen. So wurde im ersten Spiel teilweise noch zu wenig Druck auf die Gegenspieler ausgeübt und damit ein „langer Abpraller“ verschenkt.

Mit Konz wartet der erste Härtetest der Saison auf die Jungs von der Kyll. Wir werden jedoch mit breiter Brust nach Konz reisen, um das Spiel erfolgreich zu gestalten und den zweiten Sieg in Folge feiern zu können.

Es wird ein spannendes Spiel auf Augenhöhe, in dem Nuancen den Unterschied ausmachen können…

 

22.09.2014

Auftaktsieg gegen TV Oberstein – 84:64

Seit Samstag, 20.09., ist es endlich wieder so weit. Die neue Bezirksliga-Saison 2014/15 hat begonnen. Gleich zu Beginn erwartete die Erste die große Unbekannte mit dem A-Klassen-Meister der letzten Saison, dem TV Oberstein.

In personeller Hinsicht war schon vor dem Spiel klar, dass man auf den etatmäßigen Aufbauspieler David Bär verzichten müsse. Zudem kam noch eine verletzungsbedingte Absage hinzu. Aufgrund dessen kamen mit Lars Lieser und Georgios Chalkidis zwei Spieler unserer Zweiten zum Einsatz. Man durfte gespannt sein, wie sich die personell veränderte Mannschaft im ersten Saisonspiel präsentieren würde.

Dementsprechend nervös war der Start der Ersten. Zu wenig Verständigung in der Defense und fehlendes Wurfglück in der Offense sorgten zunächst dafür, dass wir schnell mit 0:8 zurücklagen. Doch noch im ersten Viertel haben wir den roten Faden in unserem Spiel gefunden und konnten dieses dennoch für uns entscheiden (20:13). Zur Pause konnte der Vorsprung noch ausgebaut werden (41:29). Positiv in Erscheinung trat dabei Torsten Laudor, der von der gegnerischen Defense nicht in den Griff zu bekommen war. Er sorgte nicht nur mit einem aggressiven Zug zum Korb für leichte Punkte, sondern traf auch hochprozentig von Downtown. Am Ende des Spiels standen für ihn 37 Punkte zu buche. Im dritten Viertel sorgte aber ein Anderer für das Highlight des Spiels: Lars „the Legend“. Mit pfeilschnellen Händen in der Defense stealte er den Ball vom Gegner, bevor er mit einem in Zeitlupe scheinendem Fastbreak in altbekannter Manier souverän abschloss. Am Ende steht so ein ungefährdeter 84:64 Sieg zu buche.

Alles in allem bleibt zu sagen, dass es, gemessen am ersten Saisonspiel, eine gute Mannschaftsleistung war. Nach anfänglichen Problemen fand die Mannschaft gut ins Spiel, und konnte dank einiger überlegt ausgespielter Offensivaktionen den Vorsprung bis zum Ende auf 20 Punkte ausbauen. Auf dieser Leistung kann in den folgenden Wochen und Monaten aufgebaut werden. Schon nächste Woche wird es gegen die ebenfalls siegreiche TG Konz 2 gelten, diese positiven Eindrücke zu bestätigen.

Es spielten: Georgios Chalkidis (4), Benne Hess (8), Diego Kilian (9), Torsten Laudor (37), Lars Lieser (6), Tobias Roth (10), Frank Schmitz (0), Markus Schmitz (10)

 

 

15.09.2014

Vorbericht zum Saisonstart der Ersten  

Zurück auf Los....
Am kommenden Samstag den 20 September startet die erste Herrenmannschaft in die neue Spielzeit. Nachdem man sich erst am letzten Spieltag mit der Vizemeisterschaft begnügen musste, wollen die Mannen um Kapitän Markus Schmitz in dieser Saison den Titel an die Kyll holen.

Es gilt nach den Abgängen von Sebastian Leisen und Top-Scorer Thomas Spang zwei etatmäßige Starting Five Spieler zu ersetzen. Erreicht werden soll das mit den alt bekannten Gesichtern Tobias "Tobo" Roth und Frank "the Tank" Schmitz. Während Tobias aus der zweiten Mannschaft in die Erste befördert wird, kehrt Frank nach dreijährigem Auslandsaufenthalt in Saarlouis zurück in seine Heimat und wird wieder zum festen Bestandteil der Ersten. Beide Spieler wissen wie man eine Meisterschaft gewinnt, gehörten doch beide zur letzten Meistermannschaft des BBF. Tobo soll zusammen mit Markus und Frank die Lücke an den Brettern schliessen, die sich nach dem Abgang von Tommy Spang auftut. Mit David Bär und Diego Kilian ist die Position des Point Guard stark besetzt. David, der in der letzten Saison in erster Linie als reiner Pass-First-Point Guard geglänzt hat, wird in dieser Saison eine größere Rolle in der Offensive zu teil werden. Er wird des öfteren den eigenen Abschluss suchen müssen, ohne jedoch sein starkes Passspiel zu vernachlässigen, will das Team erfolgreich sein. Diego der in der vergangen Saison starke Impulse von der Bank brachte und auch auf der Zwei auflaufen kann, wird die Gegner erneut mit seiner aggressiven Defense und ausgestattet mit einem sicheren Distanzwurf zur Weisglut treiben. Auf den Flügelpositionen wird "Mister Everything" Benne Hess auflaufen. Benne, der in seinem Spiel sehr flexibel ist, zeigte in der Vergangeneit immer wieder starke Leistungen in Offense sowie Defense. Auch wenn es vielleicht nicht immer in Statsitiken umzumünzen war, es waren die kleinen Dinge die halt nicht jedem auffallen. Ebenfalls flexibel einsetzbar ist Torsten Laudor, der die Positonen 2 bis 4 bekleiden kann. Als körperlich größter Spieler wird es auch an seiner Einstellung in Sachen Reboundarbeit liegen, ob das Team in der starken Bezirksliga mithalten kann. Der zweitbeste Scorer des Teams wird hoch motviert in die neue Saison gehen und erwartet trotz der Abgänge zweier enger Teamkollegen, dass das Team des BBF stark genug sein wird um ein Wörtchen im Titelrennen mitreden zu können. Da der Kader zur Zeit nur sieben feste Spieler beinhaltet, werden aller Voraussicht nach auch der ein oder andere Spieler aus der "Zwoten" in der Bezirksliga zum Einsatz kommen. Die Marschrichtung für die neue Saison ist klar: es gilt als Mannschaft zu überzeugen und ähnlich wie in der letzten Saison in der Defense die Schotten dicht zu machen. Nach wie vor gilt "Offense wins games, but defense wins championchip".

Den Auftakt am Samstag 20.09. bestreitet der BBF zu Hause gegen den Aufsteiger aus Oberstein. Der amtierende A-Klassenmeister gewann in der vergangenen Saison 8 seiner 12 Spiele und gilt als große Unbekannte in der Liga. Dennoch ist klar das die Erste des BBF den Gegner nicht unterschätzen wird, denn Meister wird man nich gerade mal so im Vorbeigehen. Die Erste wird gut vorbereitet ins Auftaktspiel gehen und versuchen an die erfolgreiche Spielzeit anzuknüpfen.

Wir freuen uns auf die neue Saison und heißen alle Zuschauer in unserer Halle willkommen.

 

 

25.08.2014

Streetball Turnier in Bitburg – Sieg knapp verpasst

Die TBB Trier veranstaltet im Rahmen der „Streetball Tour 2014“ in Kooperation mit örtlichen Basketballvereinen acht Qualifikationsturniere. Die Gewinner der Vorrundenturniere nehmen am großen Finale am 13.09. auf dem Viehmarktplatz im Rahmen von „Trier spielt“ teil. Am vergangen Sonntag (24.08) machte die Tour auch in Bitburg halt. Der BBF Kordel war mit einem Jugendteam und zwei Herrenteams, den Kordeler Herren und dem BBF II, vertreten. Bei bewölkt sonnigem Wetter fand das Turnier der Herren draußen statt, während die Kids in der direkt angrenzenden Halle spielten.

Zur Ausgangslage bei den Herren: sechs Mannschaften waren angemeldet,  im „3 on 3 Modus“ sollte der Sieger des Turniers in Spielen á 12 Minuten ermittelt werden. Gestartet wurde mit der Vorrunde, in der jeder gegen jeden antrat. Die beiden Bestplatzierten sollten anschließend das Finale unter sich ausmachen.

Am Ende der Vorrunde belegten unsere Mannschaften „nur“ die Ränge drei und vier. Aufgrund der Tatsache, dass die Kordeler Herren punktgleich mit dem Zweitplatzierten waren, man hat sich von diesem in der Vorrunde unentschieden (!!!) getrennt, entschied sich die Turnierleitung für ein Entscheidungsspiel, um den Gegner für den ungeschlagenen Tabellenführer TV Bitburg zu ermitteln. In einem spannenden „Halbfinale“ konnte sich unsere Mannschaft gegen die „Bitburger Highschool“ mit 11:9 durchsetzen und damit ins Finale einziehen. Das Finale ist dann schnell erzählt: Während es zu Beginn nach einer Überraschung aussah, wir uns am Anfang recht deutlich absetzen konnten (9:4), kämpften sich die Bitburger bis kurz vor Schluss noch einmal heran (11:10). Der letzte Angriff gehörte den Bitburgern, die mit einem „Buzzer Beater“ vom „Parkplatz“ den Sieg in letzter Sekunde klar machten (11-12).

Aber, alles halb so wild! Schon vor dem Finale stand fest: beide Finalteilnehmer werden für das Endturnier auf den Viehmarktplatz eingeladen. Am Ende eines anstrengenden Turniers, gab es für alle Teilnehmer Eintrittskarten für das Saisoneröffnungsspiel der TBB gegen die Basketball Löwen Braunschweig. Nicht zuletzt deswegen war es ein rundum gelungener Tag.